Fallschirm springen Geschenk

229,00 210,00

-8%
Artikelnummer: Fallschirm springen Geschenk Kategorie:

Fallschirm springen: Entflamme eine neue Leidenschaft in Dir! 

Fallschirm springen muss kein einmaliges Erlebnis sein. Im Gegenteil kommt bei vielen Personen, die einen Tandemsprung gewagt haben, Lust auf mehr auf. Einmal das pure Adrenalin und die Freiheit der Schwerelosigkeit erlebt, kann man gar nicht mehr genug davon haben. Neue Herausforderungen werden mit Leichtigkeit angegangen und eigentlich wird ständig danach gesucht, um nochmals einen ähnlichen Kick zu erleben. 

Fallschirm springen Geschenk

Fallschirm springen als Geschenk

Wenn Dir Dein erster Fallschirmsprung im Tandem so gut gefallen hat, musst Du aber gar nicht zwingend gleich damit aufhören. Wusstest Du, dass jeder die Möglichkeit hat, eine Ausbildung machen kann, um allein mit dem Fallschirm springen zu können? Tatsächlich! Und diese ist gar nicht mal so kompliziert. Wir verraten Dir folgend, was sich hinter der Fallschirmspringer Ausbildung verbirgt. 

In einer Woche zum Fallschirmspringer werden 

An einer Ausbildung zum Fallschirm springen kannst Du schon ab einem Alter von 14 Jahren teilnehmen, vorausgesetzt, Du hast eine Unterschrift von Deinen Erziehungsberechtigten. Eine Grenze nach oben gibt es allerdings nicht. Die sogenannte AFF-Ausbildung (beschleunigte Freifallausbildung) kannst Du innerhalb von nur einer Woche abschließen. Wichtig ist, dass Du insgesamt 23 Fallschirmsprünge durchgeführt hast. Zum Abschluss musst Du Dich dann auf zwei Prüfungssprünge begeben und eine theoretische Prüfung bestehend aus 50 Fragen bestehen.  

Wenn alles gut läuft, erhältst Du im Anschluss Deine Lizenz zum Fallschirm springen und kannst Dich künftig auch allein in die Tiefen stürzen. Vielleicht öffnest Du eines Tages sogar Deine eigene Freifallschule?  

Du solltest Dir für die Ausbildung übrigens etwas mehr Zeit einplanen. Wie Du wahrscheinlich weißt, kommt es beim Fallschirm springen auf die Wetterbedingungen an. Im schlimmsten Fall wirst Du also an einigen Tagen nicht die Möglichkeit haben, an Deiner Ausbildung zu arbeiten.