Wann wird der Tandemsprung Termin wegen schlechtem Wetter abgesagt??

Manchmal kommt es natürlich vor dass das Wetter nicht so mit spielt wie man (jeder) das gerne hätte. Wenn der Tandemsprung Anbieter früh genug aufgrund von Wettervorhersagen, Wetterradar und Erfahrung im jeweiligen Sprunggebiet einschätzen kann dass ein sicherer Fallschirmsprung sehr wahrscheinlich nicht stattfinden kann, wird der Termin verschoben.

Im Normalfall informiert der Anbieter seine Tandemsprung Gäste rechtzeitig einen Tag vorher und bietet Alternativtermine zum Fallschirmspringen an. Das ist für beide Seiten (Anbieter & Passagiere) die vernünftigste Vorgehensweise, damit die Gäste nicht umsonst zum Flugplatz anreisen und ggf. längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen um den Fallschirmsprung genießen zu können oder gar umsonst angereist zu sein. Manchmal ist die Wetterlage aber auch so unsicher, dass jede Entscheidung nur falsch sein kann.

Absage Ja oder Nein?? Was ist richtig oder falsch??

  • Sagt der Fallschirmspringen Anbieter den Tandemsprung ab und das Wetter entwickelt sich doch besser als vorhergesagt, entsteht Frust bei den Gästen die gerne gesprungen wären.
  • Wird das Event nicht abgesagt und auf einen anderen Termin verschoben, bedeutet die Tandempassagiere reisen am Flugplatz an und der Sprung kann z.B. wegen tief hängenden Wolken oder Windböen oder Wind, usw. nicht stattfinden?? Dann werden die Stimmen laut dass man doch lieber gecancelt hätte.
Fallschirmspringen wegen Wind und Wolken abgesagt

Windstärken bis 60 km/h und tiefe Wolken

Wichtig!! Absage erfolgt NUR durch den Anbieter!!

Natürlich sollten sich die Gäste und der Anbieter abstimmen, aber grundsätzlich folgt eine Absage nur durch den Tandemsprung Anbieter. Dann bleibt auch das Ticket gültig!! Erscheinen die Gäste einfach nicht, weil angenommen wird dass das Wetter nicht mit spielt, ohne Rücksprache mit dem Betreiber zu halten, wird i.d.Regel das Ticket entwertet, da der Betreiber Personal-Kapazitäten verplant hat und dadurch Kosten entstehen.

Flexibilität im Outdoorsport immer notwendig! Und kleines Wetter-Restrisiko bleibt immer!!

Man darf bei aller Liebe nicht vergessen dass ein Tandemsprung in der freien Natur stattfindet und die Durchführung absolut vom Wetter abhängig ist. Deswegen muss man ganz klar sagen dass ein kleines Restrisiko bzgl. Wetter immer vorhanden ist und bleibt. 

Etwas Flexibilität, kein Zeitstress und ggf. einen Alternativplan für den Tag hilft ungemein. Viele Gäste verbinden das Tandem Fallschirmsprung Abenteuer mit einem schönen Tagesausflug, da Fallschirmspringen i.d.Regel nicht vor der Haustüre stattfinden kann.

  • Wenn man sich also zumindest einen halben Tag Zeit mit nimmt, ist ein Tagesausflug meistens möglich. 
  • Alternativplan um Wartezeiten zu überbrücken sind z.B. die nächstmögliche Stadt zu besuchen oder Sehenswürdigkeiten in der Gegend anzusehen.

Unsere jahrelange Erfahrung im Fallschirmsport hat uns gezeigt dass es durchaus wert ist, das kleine Wetter-Restrisiko in Kauf zu nehmen. Meistens ist es mit etwas Wartezeit doch möglich ein „springbares“ Zeitfenster zu finden, wo der Tandem Fallschirmsprung sicher durchgeführt werden kann!!